Wacholderbeeren - Juniperus communis 50 g

Bereits bei den Germanen war die Pflanze hochangesehen. Wer einen Wacholder mutwillig abschlug,wurde gehangen. Und noch im Mittelalter stand er so hoch im Ansehen, daß man in manchen Gegenden den Hut zog, wenn man an einem Wacholderstrauch vorbeikam. An den Weihnachtstagen wurden Zweige über die Stalltüren geheftet, um Druden und Hexen fernzuhalten.

In der alten Heilkunde räucherte man die Zimmer von Pestkranken mit Wacholder aus. Man verwendete Wacholder bei Grippe, Magen-, Darm und Leberbeschwerden, ferner bei Melancholie.

In der modernen Pflanzenheilkunde werden Wacholderbeeren noch bei magenstärkenden Mitteln verwendet und als Zusatz von Bädern und Einreibungen bei Rheumatismus gebraucht.

Inhalt: 50 g

Geprüfte Qualität aus deutschem Apothekengrosshandel.
Dieser Text basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.



Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Schneequarz Brasilien

Schneequarz Brasilien

2,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Afrikanisches Perlen Armband

Afrikanisches Perlen Armband

18,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Anantamula 50 g

Anantamula 50 g

4,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten