Sägepalmenfrüchte - Sereona repens 50 g

Sägepalme oder Pan-Palme genannt. Die duftenden schwarzen Sabalfrüchte werden weltweit als Aphrodisiaka oder als Zusatz zu stimulierenden Liebestränken und Elixieren verwendet. Schon die nordamerikanischen Indianer kannten die anregende Wirkung der Früchte auf die Geschlechtsteile. Sie stärken und tonisieren das Sexualsystem, fördern die Durchblutung der Genitalien und werden von den Kräuterheilern bei verschiedenen Leiden als wirkungsvolle Medizin verordnet.

Die aphrodisischen Eigenschaften der Sabalfrüchte entfalten ihre Wirksamkeit am besten, wenn man einen Schnaps ansetzt. Christian Rätsch empfiehlt eine Handvoll Sabalfrüchte mit einer Handvoll Damianablätter, zwei Vanilleschoten, 4 Zimtstangen, 2 Esslöffeln Jasminblüten, etwas Galgant und Macis (Muskatblüte) zu vermischen; darauf schüttet man eine Flasche guten, weissen Rum und lässt das Ganze zwei Wochen lang ziehen - ergibt einen herrlich aromatischen Schnaps, von dem man täglich ein Gläschen einnehmen sollte
Bei Schwäche und Erschöpfungszuständen des Sexualsystems lässt sich die Sabalpalme gut mit Damiana oder der Kolanuss mischen. Auch in der Homöopathie werden Sabalpräparate als Aphrodisiaka eingesetzt.

In Findhorn bereitet man einen stärkenden Tee indem man 1 Teelöffel der Beeren in einer Tasse Wasser 5 Min. leicht kochen lässt. Er wird mit Honig gesüsst zweimal täglich getrunken.

Am Körper oder in der Jackentasche getragen, sollen die getrockneten Palmfrüchte die erotische Ausstrahlung und sexuelle Attraktivität erhöhen.

Inhalt: 50 g

Geprüfte Qualität aus deutschem Apothekengrosshandel.
Text u. Abbildung ist Eigentum von belladonna.de. Vervielfältigung nur mit Erlaubnis.



Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein