Räuchermuscheln

Muscheln standen seit den ältesten Tagen bei den Menschen in höchstem Ansehen als Gaben des Wassers, jenes Elements, in dem das Leben einst entstand. Als Räuchergefäß eignen sie sich besonders gut, weil Muscheln Ihrer Räucherung das sonst eher schwach vertretene Element des Wassers hinzufügen und Ihre Räucherung so energetisch weicher und anmutiger werden lassen. Einige Kräuter wie Salbei und Zeder können Sie ohne Probleme direkt, also ohne Holzkohle, in Ihrer Muschel verglimmen lassen. Wollen Sie eine Kohleräucherung durchführen, so füllen Sie sie zuvor mit einer ausreichenden Menge Sand, plazieren Sie darauf die Kohletablette, und das Rauschen des Meeres wird sich dem Gesang des Windes, dem lodernden Glühen des Feuers und den aromatischen Düften Ihrer Räucherung hinzugesellen.

1 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

1 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste